Galerie

Herausforderung Bestandskundenmarketing: Neue Daten- und Verbraucherschutzregeln erfordern neue Strategien zur Intensivierung der Kundenbeziehungen

Kostenloses Webinar am 11. November 2009 bietet Tipps und Praxishinweise, wie große B2C-Unternehmen ihre CRM-Systeme und Data Warehouses für bessere Response- und Konversionsraten nutzen können. TOP-Infos direkt aus der Praxis garantieren die Referenten, der Direkt- und E-Mail-Marketing-Experte und Publicare-Agenturchef Robert Harnischmacher sowie der Business Solutions Consultant und CRM-Strategist Christoph Cuquemel, Alterian.

München, 05.11.2009 – Für Robert Harnischmacher, Chef der Direktmarketingagentur Publicare, der als einer der Pioniere des E-Mail-Marketings mittlerweile über 15 Jahre Erfahrung mit dem automatisierten Massenkundendialog von Großunternehmen verfügt, gibt es eigentlich nur eine Regel im Direkt- und Dialogmarketing: „Relevanz ist der Schlüssel zu jeglicher Interaktion mit dem Kunden – und zwar auf den drei Ebenen Inhalt, Kanal, und Zeitpunkt gleichermaßen. Der direkte Schlüssel für höhere Response- und Abverkaufsraten liegt bei den großen Konsumentenmarken daher meist in einer genaueren Segmentierung der Kundenwertcluster, der Zielgruppen und der möglichen Kommunikationsinhalte.“

In der Praxis stehen viele Unternehmen allerdings vor der Herausforderung, zunächst ihre Hausaufgaben erledigen zu müssen. Laut Christoph Cuquemel, Business Solutions Consultant für die technische Beratung und Unterstützung der Partner und Endkunden von Alterian Deutschland, kann eine Analyse der Bestandskundendaten erst dann wertvolle Einsichten über Kundenwerte, Kundenwünsche und –erwartungen geben, wenn folgende Grundlagen geschaffen sind:

  • CRM-Daten müssen mit Transaktions- und Response-Informationen sowie Kennzahlen aus der Business Intelligence integriert werden.
  • Das Kampagnenmanagement muss sich primär am Kundenlebenszyklus orientieren – es gilt, vom aktions- zum prozessgetriebenen Marketing überzugehen.
  • Alle Kanäle, die die Kundschaft tatsächlich benutzt, müssen in das Targeting und die Auslieferung (von Botschaften) integriert werden, um Streuverluste aufgrund Aussendungen im nicht genutzten Kanal zu minimieren.

Wie Unternehmen auch unter engen Budget- und Ressourcenbedingungen erfolgreich in eine hoch individuelle („mass customized“) und damit deutlich effektivere Multi-Channel-Kundenkommunikation einsteigen, erläutern die beiden Experten in dem einstündigen, kostenlosen Online-Webinar, das am 11. November um 10:30 Uhr online stattfindet.

Das Webinar wird durch eine 15-minütige Demo von Alterian abgerundet, die beispielhaft aufzeigt, wie Transaktions- und Response-Informationen sowie Business-Intelligence Kennzahlen in der Summe genutzt werden können, um die Zielgruppensegmentierung zu verfeinern und die Konversionsraten zu erhöhen.

Robert Harnischmacher (45) ist Philosoph, Wirtschaftsjournalist und Werbetexter. Er gründete 1994 die auf Direktmarketing und E-Mail-Kommunikation spezialisierte Werbeagentur Publicare Marketing Communications in Frankfurt am Main.

Christoph Cuquemel ist als Business Solutions Consultant für die technische Beratung und Unterstützung der Partner und Endkunden von Alterian Deutschland zuständig. In den letzten Jahren hat er als Projektmanager mehrere Implementierungen von E-Mail Marketing Softwarelösungen in CRM Umgebungen geleitet und betreut, sowie strategische Online-Marketing-Projekte als Consultant umgesetzt.

Termin:
11.11.2009, 10:30 Uhr, (Deutsche Zeit)

Ort:
Online

Kostenlose Registrierung/Anmeldung:
http://crm-alterian.eventbrite.com/?ref=meemoo2

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s