Galerie

Aktueller Alterian SM2-Social Media Monitor: „Euroweb vs. Nerdcore“ – oder: Wie Unternehmen NICHT mit kritischen Kunden umgehen sollten!

Alterian SM2: Euroweb Web Reputation

Alterian SM2: Euroweb Web Reputation

Im aktuellen Alterian SM2-Social Media Monitor untersuchen die Analysten des Social Media Monitoring-Diensteanbieters Alterian, welche Folgen die Pfändung der Domain nerdcore.de durch den Internetserviceprovider Euroweb im Social Web zeitigte. Die Auswertungen der Social Media Kommunikationen zu dem Fall machen deutlich, durch welche Fehler Euroweb seine ohnehin schlechte Web-Reputation zusätzlich schädigte und bietet Marketiers wertvolle Aufschlüsse darüber, was Unternehmen, die sich der Social Media bedienen, keinesfalls tun sollten, wenn sie ihre Marke schützen wollen. Der Report kann auf der Webseite von Alterian kostenlos eingesehen werden.

München, der 31. Januar 2011 – Die Entwicklung des Web 2.0 und die resultierende zunehmende Bedeutung der Social Media für das Marketing erleichtert Unternehmen oder Marken, in eine direkte Kommunikation mit den Stakeholdern einzutreten. Gleichzeitig steigt die Bedeutung eines soliden Online Reputation Managements – wächst doch mit jeder Diskussion über ein Produkt in den Social Media auch der Einfluss des einzelnen Kunden: Was immer irgendwo zu einem Produkt gesagt wird, kann virale Effekte zeitigen, die nicht notwendiger im Interesse des Unternehmens liegen müssen. Ein Parade-Beispiel für die Wichtigkeit soliden Web Reputation Managements bietet der aktuelle Fall des Full-Service-Internetdienstleisters Euroweb, der durch einen hart ausgetragenen Streit mit einem Kunden, dem Betreiber des Tech-Blogs nerdcore.de, sein ohnehin schon schlechtes Ansehen in den Social Media weiter beschädigte.

Der nun vorliegende Social Media Monitor (SMM) über den Fall Euroweb versus nerdcore.de analysiert mit Alterians SMM-Dienst SM2, wie es Euroweb gelang, im Streit mit dem angesehenen Tech-Blog http://www.nerdcore.de seine Reputation durch ungeschicktes, nicht strategisches Agieren gründlich zu ruinieren. Wie krass das Mißverhältnis zwischen Anlass des Streits und seinem Resultat ist, erläutert Christoph Cuquemel, Solutions Consultant von Alterian und Autor des Social Media Monitors: „Mit seiner Entscheidung, zur Durchsetzung einer Schuld von 2.000 EUR die Domain des Kunden zu pfänden, hat Euroweb sich innerhalb von nur wenigen Tagen gut 4.000 Kommentare eingehandelt, von denen lediglich etwa 15 Prozent positiver Natur waren. Als das Management schließlich erkannte, dass die 2.000 Euro in keinem Verhältnis zum entstandenen Imageschaden standen, ruderte das Unternehmen zurück, nur um sich neue Häme von juristischen Blogs einzuhandeln – insgesamt kann man hier nur von ‚verbrannter Erde’ sprechen.“

Laut Cuquemel zeigt der SM2-Report exemplarisch die Fehler von Euroweb auf und korreliert sie mit den Fakten, die durch das SM2-Social Media Monitoring erhoben wurden: „Marketiers, die lernen wollen, was man besser nicht falsch macht im Social Web, sehen an dieser Case Studie deutlich, wie wichtig Online Reputation Management ist und wie stark der Erfolg einer Reputation Building-Strategie von der Erhebung belastbarer Daten durch entsprechende Monitoring-Technologie abhängig ist.“

Der SM2-Social Media Monitor „Euroweb versus nerdcore.de“ steht interessierten Marketiers kostenlos zur Verfügung unter:

http://socialmedia.alterian.de/ressourcen/praxisreports/euroweb_vs_nerdcore

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s